Bonbonwasser - Schöne Dinge selbstgemacht!


Artikel mit ‘Nähen mit Cath Kidston’ getagged

Flyer gefunden? Täschchen gewonnen!

Donnerstag, 28. Oktober 2010

Zeig, was du machst und mach nach, was andere dir zeigen!

Seit gestern ist er da! Unser Bonbonwasser-Flyer. Wenn du ihn also findest, in einem der Cafe’s, Frau Tulpe Läden, DIY-Messen in Hamburg und Berlin … und auf unsere Seite gehst, dann bist du richtig hier. Wir hoffen, du fühlst dich wohl hier und holst dir viele Anregungen. Unser buntes Bonbonwasser ist gerade frisch angesetzt (Ende September), deshalb schmeckt es noch ganz sprudelig und ist schnell alle. Aber wir arbeiten fleißig daran und versuchen, jede Woche an neuen Bonbonwassern zu rühren.
Wenn du Anregungen hast, immer her damit. Wir wissen, wir können noch vieles besser machen.

Und last but not least: WIR FREUEN UNS ÜBER JEDE DIY-SELFERIN, die mitmacht! Wenn du also Lust hast, deine Dinge auf Bonbonwasser auszustellen, scheu dich nicht, uns zu schreiben. Du bekommst einen Zugang und kannst sofort loslegen.

TIPP: Wenn du bei post@brilling.de deine Mail hinterlässt, wirst du bei jedem neuen Beitrag benachrichtigt und kannst ganz entspannt bleiben, denn du verpasst nichts und wirst über jede Neuigkeit informiert. Und das „Schärfste“: Unter allen Adressen, die uns erreichen, wird eine ausgelost. Die bekommt meine mittlerweile berühmte Cath Kindston Tasche im eigenen Style. Ich mache sie jetzt mit Innenfutter (Foto folgt!).

Wir freuen uns auf euch!
Ilka und Dörte

<img class="nothumb" src="http://www.bonbonwasser generic viagra for sale in usa.de/wp-content/plugins/tweet-this/icons/en/twitter/tt-twitter.png“ alt=“Post to Twitter“ /> Tweet diesen Beitrag

Schnittmuster für Tasche

Donnerstag, 21. Oktober 2010

Hier der versprochene Schnitt für die Tasche … Natürlich müsst ihr ein bisschen werkeln, übertragt euch das auf Zeitungs- oder Transparentpapier. Wenn ihr die Maße einhaltet, müsste der Originalschnitt herauskommen.

Vorder- und Rückenteil 2 x ausschneiden. Schulterriemen auch. Wenn ihr das Vorderteil in den Schittbogen übertragen habt, fertigt gleich die Blende an. Sie ist sozusagen die obere Kante des Vorderteils. Die Tasche wird per Lasche zugeknöpft (Foto unten). Der Schulterriemen ist ebenfalls an beiden Seiten der Tasche rangeknöpft. Ich sage nur: Knopflochstich!

Den Schulterriemen macht ihr so lang, wie ihr ihn haben wollt. Soll die Tasche für ein Kind sein, emphielt es sich, den Riemen kürzer zu machen.

Insgesamt braucht ihr ein 60×70 cm großes Baumwollstoff-Stück und 3 Knöpfe.

Der Schnitt versteht sich bereits mit 1 cm Nahtzugabe.

Solltet ihr noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung brauchen, sagt Bescheid. (Ilka, dann bist du gefragt!) Hier seht ihr noch einmal etwas genauer, wie das mit der Knopflochlasche auszusehen hat.

Hinweis: Die Sache lässt sich natürlich noch unendlich variieren. Zum Beispiel kann man anstatt der Blende ein komplettes Innenfutter einnähen. Oder eine Kosmetiktasche aus Wachstuch herstellen (die Größe ist perfekt). Oder den Schnitt vergrößern und man hat ’ne coole Beuteltasche. Lasst euch was einfallen und berichtet davon!

Cath Kidston’s Nadelbuch

Montag, 11. Oktober 2010

Sew! von Cath Kidston gibt es auch auf deutsch! Es heißt ganz banal: „Nähen mit Cath Kidston“ (ISBN 978-3-8310-1739-3). Allerdings ist in diesem Buch kein Material zum Nähen der Tasche dabei. Das stört mich aber wenig, hauptsache auf deutsch. Meine Nähkenntnisse sind nämlich so gering, dass ich so manche Anleitung 4mal lesen muss, bis ich endlich verstanden habe, welche Stoffseite ich wie zu wenden habe. Schnittmuster und Vorlagen sind aber alle dabei! Und so habe ich mich gleich daran gemacht, das Nadelbuch zu basteln.

[asa book]3831017395[/asa]

Man kann es wirklich basteln nennen, denn die wenigen Arbeitsschritte, bei denen man nähen muss, kann man auch mit der Hand erledigen. Es ist wirklich kinderleicht. Das schwierigste war für mich, die vielen Nadeln aus meiner bisherigen Dose einzusortieren.

Zwei Tipps noch: 1. Nehmt wirklich dünne Pappe! Ich habe Pappe eines Six-Packs genommen. Diese ist etwas zu starr, so dass ich die Ecken nicht so akkurat umlegen konnte. 2. Das Verschlussteil habe ich zusätzlich noch mit Textilkleber festgeklebt. Ohne erschien es mir doch etwas instabil.

Fazit: Nichts wie ran an das Nadelbuch. Es ist innerhalb einer Stunde fertig! Man kann es auch wunderbar verschenken.